S&T AG: Capital Market Day 2021

Der Technologiekonzern S&T (www.snt.at, ISIN AT0000A0E9W5, WKN A0X9EJ, SANT) hielt gestern seinen virtuellen Capital Market Day 2021 ab. Die Liveübertragung aus Wien wurde von mehr als 140 Teilnehmern online verfolgt.

Im ersten Teil informierte Hannes Niederhauser, CEO S&T AG, über die aktuelle Geschäftsentwicklung und die kurzfristigen Auswirkungen der Chipkrise. Trotz des weiter gestiegenen Auftragsbestands rechnet die S&T Gruppe aktuell, bedingt durch bis zu EUR 110 Mio. verzögerte Auslieferungen, für 2021 mit einem Umsatz von EUR 1.330 bis 1.400 Mio. bei einer EBITDA Marge von rund 10%. Jene Umsätze, die 2021 nicht mehr realisiert werden können, werden im Geschäftsjahr 2022 Rückenwind geben.

Hannes Niederhauser setzte mit einem Ausblick auf die mittel- sowie langfristige Strategie der S&T Gruppe fort. Man plant den Fokus auf margenstarkes und schneller wachsendes IoT Geschäft zu legen und evaluiert die Abspaltung des Bereiches IT Services vom Bereich IoT Solutions („Project Focus“) mit dem Ziel ein fokussierter, globaler IoT Player zu werden.

Abgerundet wurde das Event durch Präsentationen von S&T Technologie Experten sowie Beiträge von Kunden aus dem IoT Bereich. Rüdiger Henke, COO Wandelbots, sprach über das innovative und kinderleichte Programmierkonzept für Roboter von Wandelbots und wie die Kontron/S&T hier unterstützt. Ondřej Borovský, Head of Telecommunication, Správa železnic (tschechische Eisenbahninfrastrukturgesellschaft), erläuterte den Ausbau der Bahnkommunikationssysteme in Tschechien gemeinsam mit Kontron Transportation, einer 100%igen Tochter der S&T AG.

Abgeschlossen wurde der S&T Capital Market Day mit einem Q&A Teil, der den Austausch mit Investoren und Analysten ermöglichte. Die Aufzeichnung des Capital Market Days wird in den nächsten Tagen unter https://ir.snt.at/Capital_Market_Day.de.html abrufbar sein.

Hannes Niederhauser, CEO der S&T Gruppe: „Mittelfristig sind wir weiter voll auf dem Weg zum fokussierten IoT-Technologiekonzern, mit erhöhten Softwareanteil sowie gesteigerten Margen. Daher evaluieren wir im „Project Focus“ die Fokussierung auf IoT Solutions, welche 2022 entschieden werden sollen. Die Wachstumschancen sind im IoT Markt sehr hoch, getrieben von Digitalisierung („S&T everywhere“) und 5G als globales Datennetz für viele neue Applikationen. “

Similar news

Wesentliche Fortschritte im ESG Bereich, bei der Umsetzung des TTS-Programmes und bei Aktienrückkäufen

Die S&T AG treibt ihr im April 2021 kommuniziertes Transparenzprogramm TTS (Trust-Transparency-Share) sukzessiv voran.
Explore

S&T AG glänzt mit starkem Auftragsbestand

Umsatzwachstum von 11,5% auf EUR 600,6 Mio. (Vj.: EUR 538,7 Mio.)
Explore

S&T AG: Abermals sehr guter Auftragseingang in Q2

Die S&T AG konnte auch im 2. Quartal 2021 einen hohen Auftragseingang verzeichnen, der abermals die Umsätze des 2. Quartals ...
Explore