Medizintechnik

Noch nie hat die Medizintechnik eine so wichtige Rolle gespielt wie in der aktuellen Situation. Das Internet der Dinge (IoT) treibt die Transformation des Gesundheitsmarktes weiter rasant voran. Konnektivität, Sicherheit und Datenerfassung stehen an der Spitze des medizinischen Fortschritts und können die Behandlung von Patienten signifikant verbessern. Durch die Coronavirus-Pandemie erhöhte sich die Nachfrage nach Medizinprodukten und -lösungen signifikant. Insbesondere stieg die Nachfrage nach Beatmungsgeräten und Patientenmonitoringsystemen, beides Produktgruppen in denen die S&T Gruppe seit Jahren einer der führenden Anbieter ist. Als systemkritisch eingestufter Lieferant war die S&T Gruppe von den staatlichen Lockdowns nicht betroffen und konnte mit aufrechterhaltener Produktion ihren Beitrag im Kampf gegen das SARS-CoV-2 Virus leisten. 

Von IoT-Endpunkten bis hin zu Infrastruktursystemen sorgt S&T somit für ein modernes, IoT-fähiges Gesundheitswesen und für smarte Echtzeitanwendungen, die die Qualität der Pflege erhöhen und die Kosten im Gesundheitswesen deutlich senken können. Diese Ziele sind umso dringlicher, als der Welt der aktuelle Fachkräftemangel zu schaffen macht. Die Lösungen von S&T können durch ihre eingebettete Wireless-Technologie in den wichtigsten Bereichen der medizinischen Versorgung helfen. Ein Bereich ist die Patientendiagnostik und Bildgebung, um Ärzten bei der Diagnose von Krankheiten, der Bestimmung des Schweregrads und der Überwachung von Patienten zu helfen. 

Ein weiterer Bereich ist die klinische und kritische Pflege, bei der die S&T Gruppe ihre Kunden bei der Entwicklung von Lösungen für innovative und produktive Arbeitsabläufe in ihrer Abteilung unterstützt und hochmoderne Systeme für die Patientenüberwachung, Beatmung und zuverlässige Analysegeräte sowie Laborausrüstungen anbietet. Ein weiterer medizinischer Bereich, auf den sich die S&T Gruppe konzentriert, sind medizinische Therapiesysteme, die die Anforderungen an Funktionalität und Sicherheit erfüllen und die Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit, Langlebigkeit und Qualität bieten, die die Kunden suchen.

Insbesondere zeichnet sich die S&T Gruppe vermehrt durch die Herstellung innovativer, auf Künstliche Intelligenz (KI) ausgerichteter Produkte aus. Im medizinischen Bereich sind anspruchsvolle und zuverlässige Geräte für chirurgische Eingriffe unerlässlich. So macht zum Beispiel der Soloassist II-Roboterarm unseres Kunden AKTORmed GmbH mit Technologie von Kontron dem Chirurgen das Arbeiten mit Endoskopen so leicht wie nie zuvor. Dies zielt darauf ab, Stress und Risiken bei minimalinvasiven Operationen zu reduzieren, da der Chirurg in der Regel die eigene Hand benutzt. Die Spitzentechnologie ermöglicht auch eine Spracherkennung, die es dem Chirurgen erlaubt, die chirurgische Kamera ohne erhöhtes Risiko für den Patienten zu führen. S&T findet ständig praktische Lösungen für seine Kunden und Chirurgen auf der ganzen Welt profitieren von diesem Hardware-und Softwareangebot.

Sprache wählen